Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

April 15 2013

22:02
22:02

July 08 2012

13:52

Video-Beweis: Bundestag verkauft Bürgerrechte in nur 57 Sekunden - Nachrichten Debatte - Kommentare - WELT ONLINE

Ein Beispiel, wie im Deutschen Bundestag Gesetze beschlossen werden, die Bürgerrechte beschneiden: Das Gesetz mit dem Meldedaten der Bürger an Adresshändler verkauft werden dürfen, wird in nicht einmal einer Minute in zwei Lesungen direkt hintereinander einfach durchgewunken. Keine Beratung, es sind auch nur eine handvoll Nasen da, die sich nicht für Fußball interessieren (kurz vor Abstimmung hat das Europameisterschaftshalbfinale Deutschland gegen Italien angefangen).

May 08 2012

08:22

heise online | Studie: Was soziale Netzwerke über Nicht-Mitglieder wissen

So etwas wie hier ist eigentlich schon lange klar, aber nun wurde es auch mal wissenschaftlich untersucht: Social Networks können aus den Daten ihrer Mitglieder auch Daten von Nichtmitgliedern generieren uns Voraussagen treffen. Für diese gelten ja dann auch keine Datenschutzbestimmungen.

March 01 2012

22:31

December 31 2011

14:38

November 09 2011

09:53

May 27 2011

18:52

Datenschützer bitten Bürger um Resonanz | heise jobs

Hier, mitmachen bitte: Eine Umfrage der Datenschutzbeauftragten Deutschlands: "Die Initiatoren der Umfrage wollen unter anderem erfahren, wie die Bürger die Arbeit der Datenschützer bewerten und welches Bild sie von den Aufgaben des betrieblichen oder behördlichen Datenschutzbeauftragten haben."
Reposted by02mydafsoup-01 02mydafsoup-01

April 28 2011

16:12
16:11
16:10

April 07 2011

07:55

January 18 2011

08:21

Internet-Law » Der Zusammenhang zwischen Vorratsdatenspeicherung und Datenschutz

Gute Argumentation für Datenschutz, dem ja die Vorratsdatenspeicherung entgegensteht. Irgendwann muss Schluss sein mit der Grundrechteeinschränkung.

October 06 2010

06:17

Rücktritt vom Amt des Datenschutzbeauftragten der Piratenpartei | Blog eines Datenschutzaktivisten

Da haben wir nun den Salat: Werner Hülsmann tritt vom Amt des Datenschutzbeauftragten zurück und erklärt dies in seinem Blogbeitrag. Wir können uns ruhig etwas schämen deswegen, den Hülsmann gilt als richtig guter Mann.
Wenigstens sieht es nicht so aus, als ob man sich im Streit getrennt hat.

September 24 2010

22:29

heise online - De Maizière will heimliche Online-Durchsuchungen auch zur Strafverfolgung

De Maizièreist ja doch ein echter Nachfolger Schäubles, auch wenn er nicht so penetrant vorprescht wie dieser. Aber jetzt hat er wohl die Horrorliste Schäubles in seiner Schublade wiedergefunden und schickt sich an, die Punkte anzugehen.
Darunter befindet sich natürlich der Bundestrojaner wieder, mit dem Computer direkt per Internet und heimlich durchsucht werden sollen, aber auch die Möglichkeiten der Geheimdienste sollen verbessert werden, indem diese Daten automatisiert aus Behörden abfragen können. Einfachstes Beispiel dafür z.B. die Autokennzeichen. Aber auch die Daten von Banken, Fluggesellschaften und Telekommunikationsunternehmen sollen abgegriffen werden können.
Ach ja: Und dann erinnert er noch daran, dass er ja bei der CDU ist: Das Mindeststrafmaß für alle Delikte mit Terrorbezug soll erhöht werden - wahrscheinlich gibts dann für Selbstmordattentäter lebenslang oder so...
Reposted byFreeminder23 Freeminder23

September 23 2010

22:55

Datenschutz: Skandal um Kundendaten von EC-Karten - Wirtschaft und Finanzen - DerWesten

Die Easycash GmbH hat einigen Rummel ausgelöst, nachdem heraus kam, dass der größte deutsche Anbieter für die Verarbeitung von EC-Zahlungen unrechtmäßig Daten der Kunden gesammelt haben soll um deren Vertrauens- und Kreditwürdigkeit zu messen.
Daraus sollte sich dann ablesen lassen, ob Kunden ein Risiko darstellen oder nicht.
Easycash dementiert, es seien keine personenbezogenen Daten gespeichert worden und alles sei rechtens.
Was stimmt wird dann wohl demnächst ermittelt.

September 18 2010

20:43
Play fullscreen
YouTube - X3: Buugle - was Google kann können wir schon lange!
Alexander Lehmann hat wieder ein neues Video gemacht. Un bedingt anschauen, es geht um eine Art Google StreetView, nur eben aus Sicht des Staates: Buugle StreetView (Videoüberwachung), Buugle KontoView (Schufa, Arbeitsamt und andere) und Buugle BodyView (Nackscanner) sind nur die ersten der 'neuen Dienste' ;-)
Reposted byhermesjotbetladesignzNook
11:49

To Be Continued « … Kaffee bei mir?

Wow, da hat sich die Opalkatze mal richtig Arbeit gemacht und haufenweise Datenschutzverstöße dieses Jahres zusammengetragen. Und das sind nur die groben Dinge, vieles tritt ja gar nicht zutage.
Trotzdem ist die Liste unangenehm lang, erst recht, wenn man bedenkt, dass das Jahr noch nicht ganz zu drei Vierteln rum ist.

September 15 2010

19:38

Datenschutz: "In dieser Datenbank steht, wer mit wem schläft" | Reisen | ZEIT ONLINE

Wer in die USA reisen möchte muss vorher umfangreiche Daten dorthin übermitteln. Das ist schon länger bekannt, nicht jedem ist wohl bei der Sache.
Nach der Lektüre dieses Artikels sollte man sich aber fragen, ob es nicht doch besser wäre, sich ein anderes Flugziel zu suchen, denn die Daten, die tatsächlich in Amerika gesammelt werden gehen weit über das Geburtsdatum oder den Essenswunsch während des Fluges hinaus.
Die Fluggesellschaften müssen dabei mitmachen, weil sie sonst nicht mehr nach (oder über) Amerika fliegen dürfen und ihnen so Business entgeht. Gegen bestehende Gesetze zu verstoßen scheint das kleinere Übel zu sein.

September 05 2010

21:51

GEZ-Reform: Neuer Gesetzentwurf bestätigt ungezügelten Datenzugriff durch Haushaltsabgabe — CARTA

Wer sich gefreut hat, dass die GEZ abgeschafft würde, sollte sich das nochmal überlegen. Der Umbau findet zwar statt, aber statt einfacher wird es komplizierter, statt fair wird es grotesk und entmachtet ist die GEZ schon lange nicht. Irgendwie eine typisch schwarze-gelbe Aktion.
Ferienhausbesitzer werden entlastet, Firmen mit vielen Mitarbeitern ebenso, dafür müssen jetzt auch Blinde, sehbehinderte, hörgeschädigte und sonstig behinderte Menschen zehlen, die vorher von der GEZ befreit wurden.
Stattdessen wird die neu geschaffene 'Supermeldebehörde' möglicherweise ein neuer datenschutzrechtlicher GAU, so hat die für die Erarbeitung des Staatsvertrags zuständige Rundfunkkommission der Länder sehr wohl erhebliche datenschutzrechtliche Bedenken, die aber bewusst übergangen wurden.
Die beiden Autoren schließen ihren Artikel mit dem Satz: 'Es wird Zeit, dass dem undemokratischen Treiben in den Hinterzimmern der Rundfunkkommission ein Ende gesetzt wird.'
Reposted bykrekk krekk
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl